das Team von communicanis

 

Gabriele Sauerland  &  Dorothea Carls  &  unsere Tiere

 

 

Gabriele Sauerland

Mentalkommunikatorin, Tierheilpraktikerin, Autorin,
leidenschaftliche Referentin, engagierte Tierschützerin


Als Wahlallgäuerin mit unverkennbar westfälischen Wurzeln lasse ich Sie teilhaben an der Sicht der Tiere; authentisch, humorvoll und bodenständig. Mit Ihrer Offenheit und Neugier werden Sie einen ungeahnten Zugang zum Tier, zur Natur und auch zu sich selbst finden.

Kontakt aufnehmen

Die mir anvertrauten Tiere haben mich auf den Weg gebracht, bestärken und motivieren mich immer wieder.  Sie vermitteln, dass sie mehr sind als ‚nur´ Gefährten an unserer Seite. Hund, Katze, Pferd, Lama, Hase, Papagei und viele andere Haus- wie Wildtiere brachten die Erkenntnis und gaben mir den Auftrag

• den mentalen Dialog zwischen Mensch und Tier zu pflegen und
• das Wissen und die Erfahrungen an andere Menschen weiter zu geben.

zeitweise ein Pinguin in der Wüste

Den Weg, den ich gehe, gehe ich konsequent. Für die Tiere, mit denen ich lebe ist das wunderbar. Sie schätzen die Klarheit. Bei den Menschen, die zu mir finden, ist es ebenso. Auch sie schätzen besonders die Klarheit und Konsequenz an mir, mit der ich sie und ihr Tier auf ihrem Weg begleite. Die gemeinsamen Werte verbinden. Eine Teilnehmerin drückte es so aus:

Für mich zeichnest du dich – und damit communicanis – durch absolute Professionalität und gleichzeitiger Empathie aus. Ohne das Gefühl für dein Gegenüber zu verlieren, bist du in der Lage sauber zu analysieren und dann auch wertschätzend deine Erkenntnisse zu vermitteln. Deine umfangreiche Erfahrung macht ein hohes Maß an Kompetenz aus.

Ich unterstütze Sie dabei, die Einzigartigkeit Ihres Tieres zu entdecken.

Kompetent, erfahren und einfühlsam.

Die Sicht der Tiere – das ist mehr als Tierkommunikation.

der Platz

Der natürliche Lebensraum der Westfälin an sich ist sicher nicht die Allgäuer Berglandschaft. Vorgestellt hatte ich mir immer ein Leben im hohen Norden, wobei mir die Nordsee vorschwebte. Die Bestimmung oder wer auch immer zuständig war, führte mich in den tiefen Süden. Aus zunächst nur 1 Jahr oder höchsten 2 Jahren wurde mein Zuhause.
Ich lebe seit über 35 Jahren im Allgäu und habe hier einen energetisch und landschaftlich optimalen Platz gefunden, um mit der Natur in Harmonie zu leben. Hier finde ich die Möglichkeit zu malen, zu lesen und zu schreiben.

die Autorin

Das Schreiben war für mich schon als Jugendliche ein wichtiges Ausdrucksmittel. Kurzgeschichten, Romane, Gedichte und irgendwann war es Zeit für einen stark autobiographisch geprägten Spannungsroman. Krimi trifft es nicht wirklich, eher Tierschutz mit Gift und Galle.

Der Leser wird mit der ganz normalen Vereinswelt konfrontiert, zudem gerät er in einen Strudel aus Macht und Neid. Der Deckmantel Tierschutz lässt viel Spielraum für die Selbstverwirklichung und bei aller Phantasie bleiben Parallelen zur Realität unvermeidbar. Am Ende dürfte der Leser zum gleichen Schluss wie die Protagonisten kommen:
Hauptsache das Luder ist tot.

 

das Buch

die Tierschützerin

Tiere zu schützen und sich für sie einzusetzen gehört zu meinem Verständnis vom Leben.
Auch in diesem Bereich passt der Vergleich mit dem Pinguin in der Wüste ganz gut. Ja, ich setze mich ein und ja, ich schaue über den Tellerrand, ins Ausland, über die Grenzen Deutschlands hinweg. Weil Tiere keine Grenze kennen und weil sie unseren Schutz brauchen, unabhängig davon, wo es ihnen nicht gut geht.

Seit 2002 im Vorstand des international tätigen Tierschutzvereines Podenco in Not e.V. engagiere ich mich für Wind- und Laufhunde und in erster Linie deren medizinische Versorgung im Ursprungsland. Wie bereits bei communicanis hatte die Triebfeder vier Pfoten und hat mich, respektive uns, sanft in die entscheidende Richtung gebeten.

 

das Ehrenamt Vita spanisch

Dorothea Carls

Heilpraktikerin, Seminarorganisation

 

Ihre Stärke sind die menschlichen Verbindungen.
Seminarteilnehmer schätzen ihre Empathie, die Fähigkeit zuzuhören, zu begleiten und zu verstehen.
Es gelingt ihr stets aufs Neue Interesse zu wecken und Menschen, die dem Thema Mentalkommunikation bisher kritisch gegenüberstanden, einen neuen Blickwinkel zu ermöglichen.

 

Kontakt aufnehmen

Gartenfreundin

Dorothea liebt die Natur, den Garten, Rosen und natürlich ihre vierbeinigen Begleiter: die Galgos.

Sie ist ein engagierter Menschenfreund und begegnet auch den Zweibeinern mit ausgeprägten Ecken und Kanten sehr geduldig.  Eine Teilnehmerin drückte es so aus:

Mit deiner Fähigkeit zu verstehen und zu vermitteln, deiner Umsicht und Aufmerksamkeit gewinnt jedes Seminar und jedes Gespräch an Wert. Du kannst zuhören und an den passenden Stellen die entscheidenden Fragen stellen, die dann bei deinem Gegenüber eine Welle von eigenen Gedanken und Impulsen auslösen. Deine Erfahrung mit Menschen bereichert das Miteinander und gemeinsam seid ihr als Team im positivsten Sinne ein Erlebnis.

 

Lebenslinie

Sie ist im Allgäu aufgewachsen und ihr Talent liegt eindeutig im sprachlichen und kommunikativen Bereich.
Die Freude an Sprachen und Dialekten prägte den beruflichen Weg. Nach einem Studium der Kommunikationswissenschaften, Amerikanistik und Psycholinguistik folgte die Tätigkeit als Sprach- und Aphasietherapeutin und die Arbeit mit Traumapatienten.
Anschließend folgte ein langjähriger Auslandsaufenthalt als Fremdsprachenlehrerin in der Jugend- und Erwachsenenbildung.
Nach ihrer Rückkehr ins Allgäu Ausbildung zur Heilpraktikerin und nachfolgend Tätigkeit in eigener Naturheilpraxis mit Schwerpunkt Prävention und Lernmotivation von Kindern und Jugendlichen.

Sie ist ausgebildete Kulturführerin Allgäu und eine naturverbundene Handwerkerin, im wahrsten Sinne des Wortes.

die Fotos

Dorothea macht wunderschöne Fotos und hat einfach einen Blick fürs Motiv. Die Bilder finden sich in den Seminaren wieder, in den Präsentationen beim Webinar und auf der Homepage.

das Ehrenamt

Sie hat viele Jahre in Griechenland gelebt und ist von der südeuropäischen Offenheit geprägt. Das vereinfacht das Ehrenamt enorm, denn sie versteht die Mentalität und kann auch mal das deutsche Ordnungsbedürfnis ausser Acht lassen.

Dorothea Carls engagiert sich ebenfalls im Verein Podenco in Not e.V. und übernimmt auch im Vorstand die Aufgabe der Kommunikation. Mit diplomatischem Geschick leitet sie den Verein und setzt sich besonders für Galgos ein.

So finden die Aspekte Mensch, Tier und Natur eine harmonische Ergänzung.

 

Unsere wunderbaren Begleiter, die uns motivieren zu dem, was wir tun:

Ohne sie wäre Wachstum und Veränderung kaum möglich.

Einen Platz in unserer Gemeinschaft haben auch die, die schon gegangen sind:

 

unsere Wegbegleiter 

Wecke das Ziesel in dir !
X Motivationswoche mit Gabriele Sauerland