Es sind einfach zu viele, deshalb

suchen diese Bücher ein neues Zuhause

Die meisten Bücher sind nur 1 x gelesen und deshalb wie neu. Nichtraucherhaushalt.

Bücher ansehen & Beschreibungen lesen
Bücher die ein neues Zuhause suchen
Wir versenden ausschließlich innerhalb Deutschlands.
Wir versenden ausschließlich innerhalb Deutschland
Natürliche Zeckenprophylaxe, bis zu 2 Jahren wirksam, frei von Insektiziden, auch für Welpen, wasserfest, für alle Tiergrößen geeignet, für alle Fellarten
In zeckenreichen Gegenden beides verwenden: Tic-Clip und Melaflon, spot-on als pflanzliche Alternative zu den chemischen Repellentien
Podencobuch
Gern wählen wir die für Sie günstigste Variante, möglicherweise reduziert dann das Porto, es sei denn, Sie wünschen versicherten Versand.
Bitte warten Sie mit der Überweisung auf unsere Bestellbestätigung und überweisen dann mit Angabe der Rechnungsnummer.
In diesem Fall versenden wir sofort nach Zahlungseingang, sonst haben Sie bitte mindestens 14 Tage Geduld
https://communicanis.de/impressum/
7

Die Halligprinzessin von Karen Elste

Eine Frau, ein Mann, eine Krise – soweit, so normal.

Bei Ella kommen noch dazu: ihr Geburtstag, ein Heiratsantrag und eine Erbschaft und damit beginnt das Abenteuer Hallig.

Die Halligprinzessin von Karen Elste ist ein Buch mit zwei Seelen und zwei Handlungssträngen.

 

Die Autorin bewegt sich zwischen blumiger Beschreibung und berührender Geschichte. Auf zwei Zeitebenen wird das Leben von Ella beschrieben, die mit ihrem langjährigen Partner ein bisschen naiv und mädchenhaft rüberkommt, sich anpasst und nicht hinterfragt bis sie eine unerwartete Erbschaft macht. Damit beginnt der wirklich spannende Teil des Buches, denn zur Warft auf einer Hallig kommen die Tagebücher der Urgrossmutter, die sehr gut das Leben ab 1938 beschreibt.

 

Es kommt, was kommen muss: Ella besucht die Hallig, eigentlich nur um das Erbe zu besichtigen und den Verkauf abzuwickeln, aber dann hindert sie ein Land unter an der raschen Rückreise. Die geschenkte Zeit lassen sie dank der Tagebücher weit zurückreisen in ihre eigene Familiengeschichte.

 

Die Urgrossmutter Charlotte beschreibt die bewegenden Zeiten, die arbeitsreichen Tage, die schweigsamen Halligbewohner, die Einsamkeit und schließlich die Zeiten des Krieges. Charlotte kommt aus gutem Elternhaus in Hamburg und kennt weder eigener Hände Arbeit noch Entbehrungen, aber eine persönliche Notlage verschlägt sie auf die Hallig.

 

Jahrzehnte später verbringt die Urenkelin Ella eine Zeit auf der Hallig, sichtet das Erbe und findet unfreiwillig die Zeit ihr eigenes Leben zu hinterfragen. Hat die Beziehung zu ihrem Partner noch eine Zukunft ? Diese Frage und vor allem die Tagebücher von Charlotte sind zentraler Romaninhalt.

 

Die Charaktere wurden bildhaft beschrieben, Keike und Charlotte, Pay und selbst Cousine Alma und Bodo wuchsen Seite für Seite ans Herz.

 

Zwei Seelen – das ist einerseits die Geschichte um Ella, die hätte kürzer und klarer sein dürfen, die andere ist die Geschichte um Charlotte, die hätte gerne noch länger sein dürfen. Gibt es eine Fortsetzung nur über das Leben von Charlotte – ich lese sie sofort.

 

Fazit: die Geschichte um Ella hätte gern straffer geschrieben werden können, die Geschichte der Urgrossmutter war sehr nachvollziehbar und eindrücklich beschrieben. Das Halligleben wurde erfreulicherweise nicht als verträumtes Paradies dargestellt, sondern zu Zeiten der Urgrossmutter als einfach, arbeitsreich und schnörkellos. Die fehlende Anerkennung, die raue Witterung, keine Privatsphäre bis auf ein paar Stunden Schlaf im Alkoven, die innere Zerrissenheit, das Bedürfnis nach innerer und äusserer Wärme, all das war sehr gut ge- und beschrieben.

 

Lesen !

Die Schwestern vom See von Lilli Beck

mein Leseeindruck: Ein leichter Sommerroman mit allen Zutaten die sich wie im wahren Leben vermischen, gewollt und ungewollt, überraschend und manchmal auch vorhersehbar.

Im Mittelpunkt steht das Café und die Konditorei von Max König am Bodensee. Der ‚Tortenhimmel‘ ist weithin bekannt für seine Torten- und Gebäckkreationen.

Die drei Enkeltöchter des Gründers sind sehr unterschiedlich, sich aber in einem einig: wir halten zusammen. Und es kommt auch schon bald die erste Bewährungsprobe, gefolgt von vielen weiteren. Beziehungsstress und Differenzen, ein unerfüllter Kinderwunsch bei der einen und eine ungeplante Schwangerschaft bei der anderen. Die drei halten zusammen und meistern die Herausforderungen auch als es mehr und mehr negative Bewertungen und ein offensichtlicher Versuch der Rufschädigung gibt.

Nach dem Tod des Großvaters entdecken die Nachkommen ein lang gehütetes Geheimnis. Ein geheimnisvolles Foto sorgt für Verwirrung und es stellt sich die Frage: was ist wirklich vor 70 Jahren im Hotel Sacher in Wien geschehen und was wurde aus Max‘ grosser Liebe ? Nach und nach enthüllt sich was niemand geahnt hat.

Mein persönlicher Bucheindruck:

Die Schwestern vom See sind ein bisschen wie eine der Tortenkreationen: ein stabiler Boden, eine Mittelschicht aus Creme, die sich auch mal selbstständig macht, ein bisschen Zuckerguss, manchmal süß, nicht zu schwer und einfach ein Buch zum Vernaschen als leichte Sommerlektüre.

Ich habe schon verschiedene Bücher der Autorin gelesen und war ganz angetan von ‘Wenn die Hoffnung erwacht’ und dementsprechend neugierig auf den neuen Roman, der nicht vergleichbar ist. Einfach ein anderes Genre, was mich jetzt nicht so angesprochen hat, aber sicher viele LeserInnen findet, die Lust auf eine Geschichte über die Liebe und die damit verbundenen Wirrungen haben !!

Die Wunderfrauen. Wünsche werden wahr. Schuster, Stephanie

Stephanie Schuster hat mir ein Wiedersehen / Wiederlesen mit den Wunderfrauen beschert; ein weihnachtliches Zusammentreffen mit Überraschungen, Neuigkeiten und einem kleinen Rückblick wie es Helga und Marie, Luise und Annabel ergangen ist.
Ich war sehr gespannt auf dieses Wiederlesen und habe schnell in die Geschichte hineingefunden.
Es erschien mir ein bisschen wie ein erzwungener Abschluss der Trilogie, ich finde, es war nicht nötig. Es ist kein Vergleich zu den Vorgängerbänden, aber auch gut zu lesen und unterhaltsam.
Nun bin ich gespannt auf die neue Geschichte, die am Ende des Buches bereits angekündigt wurde, ein erster Leseeindruck, der neugierig macht!

Junge Frau, am Fenster stehend, Abendlicht, blaues Kleid. Alena Schröder

Mein erster Gedanke: was für ein Titel ! Der hat mich dann auch so neugierig gemacht, dass ich erst den Klappentext gelesen und dann das Buch gelesen habe.

Im Mittelpunkt der Geschichte stehen zunächst zwei Frauen: Hannah und ihre Großmutter Evelyn, beides Charaktere, die sich ungern etwas sagen lassen, die eine 27 Jahre, die andere über 90.

Die wöchentliche Besuche im Seniorenstift laufen immer nach demselben Muster ab bis ein Brief aus Israel dem Miteinander eine Wendung gibt. In diesem Brief ist die Rede von verschollenen Kunstschätzen, von Ansprüchen der Erben und Hannah wird neugierig. Die Großmutter schweigt und will von all dem nichts wissen.

Nach und nach entrollt sich die Geschichte von Senta, die ihr Kind in den 20er Jahren bei ihrem Ex-Mann zurücklässt, Evelyn.

Senta, Evelyn, Hannah – 3 Generationen die den Herausforderungen ihrer Zeit begegnen. Alena Schröder hat eine Familiengeschichte geschrieben und spannt einen Bogen von 1922 bis heute.

Die Charaktere sind gut beschrieben und es entstehen Bilder im Kopf. Die Selbstfindung von Hannah ist zeitweise ermüdend, aber das Buch gewinnt mehr und mehr an Spannung und die Beweggründe der jeweiligen Frau werden wertfrei der Leserin beschrieben, sie kann selbst entscheiden, ob sie auch so oder anders gehandelt hätte.

Alena Schröder ist eine Familiengeschichte gelungen, die beinah am Rande der Geschichten spielt, die sonst im Vordergrund stehen, es ist kein typisches Buch über den Nationalsozialismus, sondern ein scheinbarer Nebenschauplatz, der allzu oft in Vergessenheit gerät. Kunsthändler und Sammler wurden von den Nazis enteignet und beraubt, die Kunstschätze sind teilweise bis heute verschwunden.

Senta, Hannahs Mutter erinnert sich an ein Vermeer-Gemälde, das sie als  “Junge Frau, am Fenster stehend, Abendlicht, blaues Kleid” beschreibt, das gab dem Buch dann auch den Titel. Ein Einblick in die Provenienz Forschung und die Folgen von Entscheidungen, die sich über Generationen auswirkt.

Heimweh von Graham Norton

Ein überraschendes Buch, das viel mehr ist als der Klappentext verspricht.

Miss Veronica und der Ruf der Pinguine | Hazel Prior

Inhaltsangabe zu “Miss Veronica und der Ruf der Pinguine: Roman”

Trotz ihrer 87 Jahre denkt Veronica McCreedy nicht im Mindesten daran, die Füße in ihrem schottischen Anwesen hochzulegen. Stattdessen unterstützt die rüstige alte Dame die Pinguinforschung in der Antarktis und nimmt die quirlige kleine Daisy als Pflegekind bei sich auf. Und als sie das Angebot erhält, eine Naturfilmreihe über Pinguine zu drehen, zögert Veronica keine Sekunde. Zusammen mit Daisy reist sie auf die Südhalbkugel, um den TV-Zuschauern von den faszinierenden Tieren zu berichten – und davon, wie zerbrechlich und wunderschön das Leben doch ist …

Sofia und Anders von Marianne Fredriksson

Ein ganz besonderes, spannungsgeladenes Buch.
Was ist Wirklichkeit ? Das was wir sehen oder das was nicht offensichtlich ist ?

Was bei uns bleibt: Roman von Didi Drobna

Das Buch handelt von Klara, über 80, die mit ihrem Enkel zusammenlebt. Als ein Unfall passiert, kommen die Erlebnisse in den Kriegsjahren wieder hoch. Klara arbeitete in einer Munitionsfabrik und  wer mehr darüber lesen möchte, informiert sich hier:

Spiegel Bestseller ‘Was bei uns bleibt’

 

Sungs Laden: Roman von Karin Kalisa

Inhaltsangabe Verlag: Der Bestseller von Karin Kalisa ist ein Sommer-Roman mit Tiefgang für jede Lebenslage. Mit Wärme, Witz und Lust an kleinen Wundern erzählt Karin Kalisa von traumhaften Verwandlungen im Berlin unserer Tage. Ausgehend vom kleinen vietnamesischen Laden des studierten Archäologen Sung nimmt eine Völkerverständigung der ganz eigenen Art ihren Lauf. Urberliner und Nachkommen der vietnamesischen Vertragsarbeiter verbünden sich in einer spielerischen Alltagsrevolution: Brücken aus Bambus spannen zwischen den Häusern, Parkwächter tragen Kegelhüte, auf Brachflächen grünt exotisches Gemüse, und ein Zahnarzt macht Sonntagsdienst für Patienten aus Fernost. Das Unglaubliche geschieht: Gute Laune herrscht in der Metropole! Eine Utopie, natürlich. Aber von unserer Gegenwart gar nicht so weit entfernt.

“So leicht und beschwingt erzählt, so wohltuend warmherzig, dass man sich fragt, warum es eigentlich nicht häufiger solche wunderbaren kleinen Bücher gibt.” Jan Ehlert, NRD Kultur

Und die Welt war jung von Carmen Korn

Inhaltsangabe zu “Und die Welt war jung”

Der Auftakt der neuen zweibändigen Saga von Bestsellerautorin Carmen Korn. Drei Familien, drei Städte, ein Jahrzehnt.

1. Januar 1950: In Köln, Hamburg und San Remo begrüßt man das neue Jahrzehnt. Das letzte hat tiefe Wunden hinterlassen: in den Städten, in den Köpfen und in den Herzen. Gerda und Heinrich Aldenhovens Haus in Köln platzt aus allen Nähten. Heinrichs Kunstgalerie wirft längst nicht genug ab, um all die hungrigen Mäuler zu stopfen. In Hamburg bei Gerdas Freundin Elisabeth und deren Mann Kurt macht man sich dagegen weniger Sorgen um Geld. Als Werbeleiter einer Sparkasse kann Kurt seiner Familie eine bescheidene Existenz sichern. Nach mehr Leichtigkeit im Leben sehnt man sich aber auch hier. Schwiegersohn Joachim ist noch immer nicht aus dem Krieg zurückgekehrt. Margarethe, geborene Aldenhoven, hat es von Köln nach San Remo verschlagen. Das Leben an der Seite ihres italienischen Mannes scheint sorgenfrei, doch die Abhängigkeit von der Schwiegermutter quält Margarethe.
So unterschiedlich man die Silvesternacht verbracht hat – auf Jöck in Köln, still daheim in Hamburg, mondän in San Remo –, die Fragen am Neujahrsmorgen sind die gleichen: Werden die Wunden endlich heilen? Was bringt die Zukunft?

In ihrer neuen Saga lässt uns Carmen Korn tief eintauchen in die Nachkriegsjahrzehnte. Anhand von drei befreundeten Familien erzählt sie vom Neuanfang in Köln, Hamburg und San Remo, von großen und kleinen Momenten, von Festen, die gemeinsam gefeiert werden, von Herausforderungen, die zu meistern sind. Und vom Wunsch, aus dem Schweren etwas Gutes entstehen zu lassen, von der Hoffnung, dass es noch nicht vorbei ist, das Leben und das Glück.

Was ich schaffe, überdauert die Zeit Eine Geschichte erzählt von Rafik Schami

Die arabische Kalligraphie wurde über die Jahrtausende zur wichtigsten Kunstform im Islam. Sie ist Musik für die Augen. Ihre Schönheit, ihr Rhythmus und ihre Vielfalt faszinieren unabhängig vom Inhalt des Geschriebenen. Rafik Schami hat in diesem kleinen Buch eine kurze Geschichte der Kalligraphie geschrieben, die zugleich eine Liebeserklärung ist an eine Kunst, die viele große europäische Maler und Schriftsteller begeistert hat.

Wie wirklich ist die Wirklichkeit? - Wahn, Täuschung, Verstehen: Hörbuch /4 CDs € 10

Der renommierte Psychotherapeut Paul Watzlawick klärt in seinem Klassiker der Kommunikationsforschung auf amüsante Weise darüber auf, was die sogenannte Wirklichkeit tatsächlich ist. Denn sie ist keineswegs das, was wir naiv »Wirklichkeit« nennen und als objektive Gegebenheit betrachten. Vielmehr ist sie das Ergebnis zwischenmenschlicher Kommunikation und eine sehr subjektive Konstruktion, was Watzlawick mit vielen verblüffenden Beispielen belegt. Im erstmals vorliegenden Hörbuch führt Bernt Hahn den Hörer unterhaltsam durch die Untiefen der menschlichen Wirklichkeitskonstruktion.

Winklers Traum vom Wasser von Anthony Doerr

Lässt sich die Zeit beeinflussen ?
Interessantes Thema, gut zu lesen, stellenweise langatmig, dennoch lesenswert.

Wir sehen uns zu Hause | Christiane Wünsche

Inhaltsangabe zu “Wir sehen uns zu Hause: Roman”

Vom Reisen im eigenen Land – und vom Ankommen bei sich selbst

Ein paar vergilbte Fotos. Das ist alles, was Anne an persönlichen Erinnerungen und Dokumenten ihres Mannes Peter gefunden hat. Anne fährt an die Orte, an denen sie aufgenommen wurden – auf einer Wohnmobiltour, die sie zusammen hatten machen wollen. Jetzt wird sie zur Reise durch Peters Leben, bevor er Annes Ehemann und Alinas Vater wurde. Bei ihrem Aufbruch vom Niederrhein nach Rügen und Thüringen erfährt Anne mehr über den Mann, in den sie sich vor dreißig Jahren verliebt hatte. Vor allem lernt sie sich aber selbst neu kennen – zum Erstaunen ihrer Tochter, die zu Hause auf sie wartet.
Der neue Roman von Christiane Wünsche, Autorin der Spiegel-Bestseller »Aber Töchter sind wir für immer« und »Heldinnen werden wir dennoch sein«

Wo Himmel und Meer sich berühren / Kathleen Freitag

Ein Neuanfang für eine junge Frau nach dem Krieg und der Flucht aus Schlesien auf Rügen.

Zeit deines Lebens von Cecelia Ahern

Ein gefühlvoller Roman darüber, wie kurz das Leben und wie wertvoll jeder Moment ist

Lou Suffern ist ein Überflieger: erfolgreich im Job, schnelle Autos, zahlreiche Geschäftsreisen. Doch seine Familie sieht er viel zu selten, und auch der Geburtstag seines Vaters kümmert ihn kaum. An einem kalten Dezembermorgen lernt er den Obdachlosen Gabriel kennen. Lou fühlt sich auf eine merkwürdige Weise mit ihm verbunden und verschafft dem Mann einen Job. Damit nimmt Lous Leben eine neue Wendung, denn wundersame Ereignisse lassen ihn alle Entscheidungen überdenken …

Zeitfalle: Der Code der Weltgeschichte

Wir alle stecken in einer Zeitfalle: Als Individuen über unsere DNA, als Menschheit über den Code der Menschheitsgeschichte. Die Zeit verbindet alle Themen dieses Buches:- Die Ereignisse von Fatima programmierten die Weltgeschichte des 20. und 21. Jahrhunderts. Eine Schlüsselrolle spielt der Papst. Neue bislang unbekannte Fakten. Die Geheimnisse der Konklave.- Wissenschaftler entdecken die fraktale Struktur der Zeit, Zeitschleifen, Fraktale Uhren, Zeit und Bewußtsein.- Unvollendete Rituale, Politik und Geheimgesellschaften.- Verborgene DNA-Information im Maya-Kalender und vieles mehr. 

erfolgreich angemeldet