Das ist die Geschichte einer Hündin,

die vor 3 Jahren den Weg zu mir gefunden hat.

Jaina

 

Ein unsicheres Wesen und am liebsten unsichtbar in heiklen Situationen.

Angst begleitete sie in allen Lebenslagen oftmals über den Tag hinaus. Gleichwohl zeigte sie mir jedoch, dass eine ganz große Kraft und enorm viel Lebensfreude in ihr steckt, die jedoch in schreckhaften Momenten abrupt gebremst wurde. Ich registrierte, dass ich ihr mit Liebe, Geduld und normalem Training nicht in dem Maße helfen konnte, wie ich es erhoffte. Meine Wahrnehmung sagte mir, dass ich dies aus eigener Kraft nicht schaffen werde. Nachdem mir Frau Sauerland bereits über mehrere Dialoge das Wesen von Jaina nähergebracht hat, habe ich mich entschlossen Sie auch für eine

Traumabehandlung

zu Rate zu ziehen. Das war Gold wert. Es hat sich herausgestellt, dass Jaina einen sehr immensen Rucksack mit sich trägt. Einer der viel zu schwer ist, um ihn alleine loszuwerden. Mit viel Empathie, Ruhe und Ausdauer hat Frau Sauerland sie auf dieser einzigartigen Reise begleitet.

Wir merkten schnell Veränderungen.

Zuhause wird Jaina bald zum Schlitzohr, foppt liebend gerne ihren tierischen Gefährten und frisst mit riesigem Appetit. Draußen zeigt sie sich anfangs erst noch unsicherer. So als wäre das Trauma nach außen gelegt und sie dadurch noch verletzlicher. Dem war auch so, allerdings stellt sich bald heraus, dass Jaina in schreckhaften Situationen auch noch Ängste hat, diese jedoch nicht nach Hause nimmt.

Ein Fundament ist nun da auf das wir aufbauen können.

Dank Frau Sauerland haben wir einen Weg durch eine dunkle Höhle zum Ausgang aufgezeigt bekommen. Diesen Weg müssen wir jetzt noch nehmen, aber da die Kreuzungen nun beleuchtet sind, können wir uns nicht mehr verlaufen. Ich bin so dankbar für die Hilfe von Frau Sauerland und es soll all denjenigen Mut machen, deren Wahrnehmung sie bei gewissen Beobachtungen stutzen lässt, unabhängig davon, was die Außenwelt vermittelt.

Einen weiteren Monat später

ist Jaina so aufgeblüht und strotzt so vor Lebensenergie und -freude. Auch Bekannten fällt die Veränderung auf und: Jaina spielt mit einer anderen Hündin ! Wahrscheinlich das erste Mal in ihrem Leben, dass sie sich darauf einlassen konnte. Ein riesiger Fortschritt, ich freue mich so für meine Hündin!

Veranstaltungst!pp

 

online 25.02.21Die tierische Wahrnehmung des menschlichen Burnouts 📌

Stimmungstief und Traurigkeit – Wie empfindet es eigentlich unser Tier wenn wir traurig oder bedrückt sind ? Erfahren Sie es im Web-Seminar: Die tierische Wahrnehmung des menschlichen Burnouts.
► Traurigkeit, Stimmungstief, Depression – was bedeutet das für mein Tier ?
► Wie Sie ein starkes Mensch-Tier-Team bleiben auch in den bewölkten Phasen des Lebens.
📌 Web-Seminar am 25.02.21 18:30 Uhr >> https://communicanis.de/burnout/📌
► Details | anmelden ◄

 

erfolgreich angemeldet

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Der Ausschluss von Cookies kann zu Funktionseinschränkungen dieser Webseite führen. Sie geben Ihre Einwilligung zu unseren Cookies, wenn Sie unsere Webseite weiterhin nutzen. Sie können in Ihrem Browser Cookies löschen und entsprechend differenzieren, welche Sie erlauben und welche nicht. Bitte klicken Sie auf 'akzeptieren'. Weitere Informationen

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Der Ausschluss von Cookies kann zu Funktionseinschränkungen dieser Webseite führen. Sie geben Ihre Einwilligung zu unseren Cookies, wenn Sie unsere Webseite weiterhin nutzen. Sie können in Ihrem Browser Cookies löschen und entsprechend differenzieren, welche Sie erlauben und welche nicht. Bitte klicken Sie auf 'akzeptieren'.

schließen